Einstiegsdroge

Als Einstiegsdroge (engl. Gateway drug) werden weiche Drogen bezeichnet, welche angeblich den Grundstein für eine ruinösen Drogenkarriere legen. Nach Konsum der Einstiegsdroge würden die Konsumenten nach immer stärkeren und härteren Drogen suchen und so letztendlich als Drogen-abhängige Junkies enden.

In der Diskussion um Einstiegsdrogen steht meist Cannabis im Zentrum. Generell lässt sich an der Einstiegsdrogen-These kritisieren, dass sie lediglich auf der retrospektiven Betrachtung von Menschen mit einer ruinösen Drogenkarriere aufbaut. Zwar lässt sich feststellen, dass die meisten Abhängigen von Drogen wie Cocain und Heroin in der Vergangenheit auch Cannabis konsumiert haben, aber gleichzeitig hat kaum ein Cannabis-Konsument Erfahrung mit diesen Drogen. Gleiches gilt allerdings neben Cannabis auch für die legalen Drogen Ethanol, Nicotin und Coffein. Die These der Einstiegsdrogen wird oft als Anti-Cannabis-Propaganda betrachtet, welche der Glaubwürdigkeit anderer Drogenaufklärungs-Kampagnen schadet.


Source


Einstiegsdroge (wiki)